Grünes Büro: Gelebte Nachhaltigkeit im Unternehmen

Nachhaltigkeit wird den Menschen immer wichtiger, wie die „Green Response Study“ des Hygiene- und Gesundheitsunternehmens Essity zeigt. So gab etwa die Hälfte der rund 10.000 weltweit befragten Menschen an, heute einen nachhaltigeren Lebensstil als vor der Corona-Pandemie zu führen. Die Studie zeigt außerdem, dass 75 Prozent der befragten Deutschen den Unternehmen einen großen bis sehr großen Einfluss in Bezug auf Umweltschutz zuschreiben. Einen tieferen Einblick in die Bürowelt gibt die „Tork Eco Office Studie“ von Essity, an der insgesamt 12.000 Beschäftigte aus sieben europäischen Ländern teilnahmen, darunter 2.000 aus Deutschland. 87 Prozent der Befragten aus Deutschland wünschen sich demnach ein umweltfreundlicheres Büro, ein „grünes Büro“ sozusagen. 67 Prozent geben an, dass Nachhaltigkeit für sie ein wesentlicher Faktor bei der Wahl des Arbeitsgebers sei. Arbeitgeber können diesem Wunsch beispielsweise mit nachhaltigen Büromöbel begegnen.

Ein grünes Büro schaffen

Der Begriff „grünes Büro“ umfasst die nachhaltige Einrichtung des Büros und eine gelebte Nachhaltigkeit im Büroalltag, mit dem Ziel, negative Einflüsse auf die Umwelt zu verringern. Typische Maßnahmen hierfür sind dieEinsparung von Ressourcen und Energien, eine faire und soziale Arbeitsatmosphäre, Recycling und die Förderung von Langlebigkeit der Ausstattung durch Systeme wie Kreislaufwirtschaft. Werden diese Maßnahmen zum Beispiel auf Möbel angewendet, dann spricht man hier von nachhaltigem Design.

Wenn Sie ein grünes Büro schaffen wollen, dann ist die Auseinandersetzung mit nachhaltig designten Büromöbelnsehr wichtig. Die nachhaltigen Büromöbel verbessern nicht nur ihren ökologischen Fußabdruck, sie gestalten nebenbei auch die Identität Ihres Unternehmens. Denn eine nachhaltige Einrichtung trägt auch eine aussagekräftige Message nach außen. Somit schaffen nachhaltig designte Büromöbel einen positiven Nutzen für Umwelt, Hersteller und Nutzer.

Die Rolle der Kreislaufwirtschaft bei nachhaltigen Büromöbeln

Der „Earth Overshoot Day“, beschreibt den Tag, an dem die Menschheit sämtliche Ressourcen verbraucht hat, die die Erde innerhalb eines Jahres zur Verfügung stellen kann. Im Jahr 2022 war dieser Zustand am 28. Juli erreicht. Relativ gesehen erreichte Deutschland diesen Zustand sogar bereits am 4. Mai. Das heißt: Für den Rest des Jahres geht der Verbrauch von Wasser, Holz, fruchtbaren Ackerböden und anderen Rohstoffen auf Kosten der Zukunft. Aufgrund solcher Entwicklungen wird der Umgang mit Ressourcen in Form von Kreislaufwirtschaft wird immer wichtiger.

Mit der Kreislaufwirtschaft bewegen wir uns weg von dem linearen Wirtschaftsmodell („Wegwerfwirtschaft“).

Das Ziel von Kreislaufwirtschaft ist eine möglichst lange Nutzung von Produkten und Rohstoffen. Hierfür werden Abfälle durch Reparatur und Wiederverwendung bestehender Produkte vermieden. Sollte keine Aufbereitung der Produkte mehr möglich sein, werden sie in ihre Ausgangsstoffe zerlegt und im besten Fall recycelt. Zudem spielen eine umweltfreundliche Produktion und die Nutzung erneuerbaren Energien eine wichtige Rolle. Im grünen Büro zeigt sich Kreislaufwirtschaft unter anderem in der Miete von Büromöbeln. Für die Herstellung von Möbeln werden viele verschiedene Ressourcen wie Holz, Stein, Schaumstoff oder Kunststoff benötigt. Statt Ressourcen durch einen Kauf unnötig zu beanspruchen, kann die Büromöbelmiete diese clever einsparen. Bei der Miete werden die Mietmöbel nach der Nutzung wiederaufbereitet und erneut vermietet. Ziel ist es, den Lebenszyklus der nachhaltigen Büromöbelsolange wie möglich aufrecht zu erhalten.

Auswirkungen von Grünpflanzen im Büro

Ein grünes Büro besteht nicht nur aus nachhaltigen Büromöbeln. Es ist im besten Fall auch wirklich „grün“:  Pflanzen steigern nachweislich unser Wohlbefinden. Sie wirken entspannend, steigern unsere Produktivität und Aufmerksamkeit, machen uns kreativer und erhöhen unsere Resistenz gegenüber Stress, Angst und Depressionen. Studien zeigen, dass unsere Lieblingsblumen unser Glückgefühl um 200 Prozent steigern können. Schon allein Bilder von Blumen sorgen für eine 20 Mal positivere Stimmung. Bei echten Pflanzen ist dieser Effekt noch signifikant höher. Ein britisches Forscherteam der Cardiff University fand heraus, dass die Produktivität bei grünen Büros mit Pflanzen um 15 Prozent höher ist als bei Büros ohne Pflanzen. Pflanzen geben uns nicht nur ein positives Gefühl, sie filtern außerdem Staubpartikel aus der Luft, produzieren Sauerstoff, erhöhen die Luftfeuchte und dämpfen Schall ab.

In Pflanzen zu investieren lohnt sich – sie erhöhen Produktivität und Wohlbefinden.

Beispiele für gelebte Nachhaltigkeit in der Büroeinrichtung

Wie kann die Gestaltung des grünen Büros mit nachhaltigen Büromöbeln aussehen? Lassen Sie sich hier von kreislaufgerechten Mietmöglichkeiten inspirieren!

GardenParti

GardenParti ist ein dynamisches Raumsystem, in welches sich Pflanzengefäße einbetten lassen. Es vereint den „Green-Faktor“ mit höchster Flexibilität, denn dank der angebrachten Rollen lässt es sich jederzeit, leicht verschieben. Das Raumsystem eignet sich ideal als Raumtrenner und bietet Ihnen alle Vorteile grüner Bepflanzung. Mit GardenParti können Sie gezielte harmonische Akzente setzen und Ihr Büro wortwörtlich „grün“ gestalten.

OpenParti

Wie der Name „OpenParti“ bereits erschließen lässt, ist dieses dynamische Raumsystem offen für unterschiedliche Einsatzgebiete. Es besitzt insgesamt 8 Böden, die sich optimal als Ablagefläche für kleinere Arbeitsmaterialien, Bücher, Zeitschriften und Ähnliches eignen. Durch die angebrachten Türen gibt es verschließbaren Stauraum. Das System befindet sich auf Rollen, die einfaches Verschieben ermöglichen. Es ergänzt sich harmonisch gut mit dem GardenParti-System. Die beiden Raumsysteme sorgen zusammen für eine einheitliche Gestaltung Ihres grünen Büros streichen. Wie alle Mietmöbel von Alvero wird auch OpenParti nach dem Prinzip der Kreislaufwirtschaft gehandhabt. Es ist stets zur Stelle, wenn Sie es brauchen und wenn Sie es nicht brauchen, wird es von jemand anderen genutzt.

Meetingbox FOUR

Meetingbox FOUR ist eine moderne Space-in-Space-Lösung, die für eine geräuschreduzierte Arbeitsumgebung sorgt. Schallisolierende Wände und eine geräuscharme Lüftung ermöglichen konsequente Ruhe. Durch das Glasdesign bietet die Box dennoch ein Gefühl von Offenheit. Meetingbox FOUR eignet sich bestens für kleinere Meetings und kann mit Tisch und Sitzmöglichkeiten ausgestattet werden. Dank der modularen Bauweise ist die Meetingbox beliebig skalierbar. Der Akustikfilz im Innenraum besteht ausschließlich aus recycelten Materialien.

Pixel

Mit Pixel gestalten Sie Räume schnell & flexibel. Pixel ist ideal, wenn Sie regelmäßig (Scrum-) Meetings durchführen, Kunden beraten oder Präsentationen halten – denn Pixel wird im Handumdrehen zum Tisch, zur Bank, Trennwand oder sogar zur Tribüne. Pixel ist aus nachhaltigem Kiefersperrholz gefertigt und bietet sich in Funktion und Form optimal für ein grünes Büro an.

Für ein grünes Büro kommt es also nicht nur auf nachhaltige Arbeitsweisen, etwa dem sparsamen Einsatz von Papier, und umfangreiche Begrünung an. Vielmehr lässt sich auch durch nachhaltige Büromöbel viel erreichen: Wer mietet statt kauft, tut nicht nur seiner Flexibilität etwas Gutes, sondern auch der Umwelt.

Unser Team

Ihre Ansprechpartner zur flexiblen und nachhaltigen Büroeinrichtung

Jos Faber
Vertriebsleiter
Tatjana Cvetkovski
Gebietsmanager
Mieten statt Kaufen

Bleiben Sie auch im Büro flexibel

Zeiten ändern sich, genau wie der Bedarf an Büromöbeln.

Mehr erfahren